Previous
Next

Unser Ganztagskonzept

Das Uhland Gymnasium möchte jungen Menschen einen Lebensraum bieten, in dem sie selbstverantwortlich lernen, forschen, Sport treiben, musizieren, spielen, mit Freunden etwas Interessantes unternehmen oder Hobbies nachgehen können. Dabei soll jeder eine begabungsgerechte Förderung erhalten. Wir bemühen uns um ein gutes Miteinander von jüngeren und älteren Schülern, Jugendbegleitern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern – eine lebendige Schule mitten in der Universitätsstadt Tübingen!

Wie bieten eine „Offene Ganztagesschule“ an. „Offen“ bedeutet, dass jeder teilnehmen kann, aber niemand teilnehmen muss. Sofern nichts anderes angegeben ist, sind unsere Angebote kostenfrei. Die Eltern melden ihre Kinder zu Beginn eines Schuljahres an und entscheiden dabei, an welchen und wie vielen Angeboten ihr Kind teilnimmt und ob sie wünschen, dass die Teilnahme für ihr Kind verpflichtend sein soll.

Mittagspause
In der Mensa können unsere Schüler aus 5 – 6 Angeboten wählen. Der Speiseplan umfasst Tagesgericht, Wok, Nudelbar mit zwei verschiedenen Nudelsorten und Soßen sowie eine Pizza-Theke; ein großes Salatbüffet und eine Nachspeise stehen täglich zur Verfügung. Gekennzeichnete Speisen haben Bio-Qualität. Mit gewissen Einschränkungen beim Tagesgericht gilt das „All-you-can-eat“-Prinzip. Der Preis für Schüler beträgt zur Zeit 3,60 €. Abgerechnet wird über einen Chip. Selbstverständlich steht Trinkwasser mit und ohne Kohlensäure kostenlos zur Verfügung (Trinkflasche muss mitgebracht werden!).
Weitere Informationen zur Mensa finden Sie auf unserer Homepage über den Link „Mensa“. Für die Erholung in der Mittagspause gibt es eine ganze Reihe von Angeboten:

  • Ruhe- und Aufenthaltsräume (täglich ab 11.15) unter der Mensa und im renovierten Altbau
  • das Medienzentrum (Mo-Do 8.00-17.00, Fr 8.00-14.00) unter der Mensa
  • die „Cafeteria“ im Erdgeschoss unseres Neubaus gleich rechts am Eingang
  • den Spiele-Raum Circus Maximus im Erdgeschoss des Neubaus (in jeder großen Pause und täglich nach dem Unterricht bis 16.10) mit Gesellschaftsspielen und Hängematte für drinnen, Tischtennisplatten, Einrädern, Slackline und einem Spielewagen für draußen
  • Hausaufgabenbetreuung „Studio“ siehe eigener, blauer Link

Partnerschaft Kl. 5 & 9

Mittagspausenbetreuung „Essen und Reden“ Es besteht eine Partnerschaft zwischen den neuen fünften Klassen und den Klassen 9. Die „Großen“ öffnen den Circus Maximus in den großen Pausen, sie bieten verschiedene Klassenveranstaltungen für die Fünftklässler an (z.B. Spielenachmittag, Eislaufen…) und sind auch ansonsten als Ansprechpartner für sie da.
In der Mensa bekommen unsere neuen Fünftklässler SchülerInnen aus Klasse 9 an die Seite gestellt, die mit ihnen in die Mensa essen gehen („Essen und Reden“). Dort können die Neuen die „alten Hasen“ alles fragen, und die zeigen ihnen, wo’s lang geht.

Training Latein (TL) / Training Englisch (TE) / Training Mathe (TM)
Von Lehrern speziell ausgebildete und betreute Schülermentoren aus höheren Klassen helfen den Jüngeren dabei, das Gelernte zu festigen, Lücken zu schließen und für Klassenarbeiten und Tests zu üben. Sie haben Zugriff auf spezielle Übungsmaterialien für das Lehrbuch und stehen in engem Kontakt zu den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern. Sie arbeiten jeweils mit einer kleinen Gruppe von in der Regel vier bis fünf Schülern. Dies kostet für jeden Teilnehmer €1,50 pro Stunde. Wichtig: In TL, TE und TM werden keine Hausaufgaben erledigt. Training Englisch kann leider nicht jedes Jahr angeboten werden, Latein und Mathe finden verlässlich statt.

Arbeitsgemeinschaften
Zusätzlich zu den eben genannten Förderprogrammen gibt es am Uhland Gymnasium eine überaus große Zahl von Zusatzangeboten, mit denen wir den unterschiedlichsten Interessen und Begabungen entgegenkommen („enrichment“). Neben den Sprachen (incl. Französisch, Japanisch), sind dies vor allem zahlreiche Sport-AGs, die beiden Mathe-AGs, sowie Chöre, Orchester, Theatergruppen und vieles andere mehr.
Möglich wird diese Vielfalt durch die hohe Bereitschaft älterer Schüler, viele Aktivitäten für jüngere Schüler zu gestalten (z.B. beim Mädchenfußball). Ferner bieten Jugendbegleiter, Eltern und Lehrer Arbeitsgemeinschaften wie Handarbeit, Instrumentalunterricht und Kajak an.
Besonders groß geschrieben wird bei uns auch die Kooperation mit außerschulischen Partnern, z.B. der Leichtathletikvereinigung, einem Schachclub, der Tübinger Musikschule und der Familienbildungsstätte. Alle Angebote können umgesetzt werden, sofern sich genügend Teilnehmer finden. In der Regel ist für diese Kooperationskurse die Gebühr des jeweiligen Anbieters zu entrichten.

C. Haselberger, Organisator GTS

Ansprechpartner für:

AGs und Ganztagsschulorganisation: Herr Haselberger
Hortraum „Circus Maximus“: Frau Binder
Hausaufgabenbetreuung „Studio“: Frau Wennberg
Sport: Frau Pleuler-Kibele
Musik: Frau Kuon und Frau Kirchner